19.02.2008 / Weitere Fakten, Teil 2

Posted on Posted in 2008-news, News Ticker

Der SBFB anerkennt die für die Leistungsfähigkeit der Pilatuswerke notwendigen Flugbewegungen; im Durchschnitt der letzten Jahre waren es rund 4’300 (Rekordjahr 2004 mit 6’217 Bewegungen).

Der SBFB wurde herausgefordert, Fakten zum Dossier Flugplatz zu präsentieren. Hier weitere Beispiele (Verantwortung: Airport Buochs AG und Luzerner Flugplatzmanager Dr. A. Kappler):

  • In den öffentlich aufgelegten Plänen zum Baugesuch der Umzäunung war diese nicht einmal amtlich vermasst.
  • Und wer sich nach den gesetzlich vorgeschriebenen Bauprofilen der Umzäunung umschaute, suchte vergeblich.
  • Die öffentlich aufgelegten Pläne des Baugesuchs zum Tower stimmten nicht überein (…) mit dem Standort der Bauprofile.
  • Der Umweltverträglichkeitsbericht als eine der Voraussetzungen für die Genehmigung des Betriebsreglements ist teilweise falsch, lückenhaft und in verschiedenen Bereichen nicht einmal auf Plausibilität hin überprüfbar. Zudem zeichnen die Verfasser die Verhältnisse in weiten Teilen schönfärberisch. Gerade so, dass der Bericht von der Airport Buochs AG noch annehmbar war.
  • Im Anhang 1 zum Betriebsreglement, der “Betriebsorganisation der Airport Buochs AG“ ist der Kanton Nidwalden mit 50 % erwähnt. Der Kanton ist jedoch weder zu 50 % Flugplatz-betreiberin noch am Aktionariat der Airport Buochs AG beteiligt.

Werden Sie jetzt SBFB-Mitglied oder Gönner! Vielen Dank. PC-Konto 70-247275-8