10.11.2009 / Spezialfinanzierung Luftverkehr am 29.11.2009 – NEIN

Posted on Posted in 2009-news, News Ticker

Der SBFB anerkennt die für die Leistungsfähigkeit der Pilatuswerke notwendigen Flugbewegungen; im Durchschnitt der letzten Jahre benötigte die Pilatus 4’300, im Rekordjahr 2004 deren 6’217.

Das Flugplatznetz der Schweiz ist im Verhältnis zur Landesgrösse wie auch im europäischen Vergleich massiv überdimensioniert. Aus diesem Grund haben die Regionalflugplätze finanzielle Probleme, ebenso wie Buochs mit vorerst neu anvisierten 19’500 zivilen Flugbewegungen sowie allg. Betriebszeiten von 07-22 Uhr, perfekt gerüstet für einen Regionalflugplatz.

Apropos Regionalflugplatz: Skyguide, zuständig für die Flugsicherung und im gleichen Department angesiedelt wie das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL (…), bezeichnet seinen Standort Buochs auf der Homepage übrigens bereits als Regionalflugplatz. Hoppla! Wacht auf!

Beispiel Regionalflugplatz Lugano: Trotz 23’997 Flugbewegungen und 188’796 Passagieren im Jahr 2008 ist der Flugbetrieb in Millionenhöhe defizitär, auch im 2009.

Weder kostendeckend noch verursachergerecht: Die Defizite kommen daher, dass die Flugplatzbetreiber landauf landab weder kostendeckende noch verursachergerechte Lande-, Passagier-, Lärm- und Parkgebühren verlangen. Bevor dieser Missstand nicht behoben ist, ist die Spezialfinanzierung Luftverkehr abzulehnen. Sonst wird nur noch länger zu Dumpingpreisen umhergedüst. Und Betriebsdefizite deshalb noch länger mit sauer verdienten Steuerfranken gestopft! Daher NEIN am 29.11.2009.

Werden Sie jetzt SBFB-Mitglied oder Gönner!
Vielen Dank. Bankbeziehung / IBAN: CH34 0900 0000 7024 7275 8