10 Gründe für eine Mitgliedschaft SBFB

  1. Der Militärflugplatz Buochs befindet sich seit geraumer Zeit in einer schleichenden Umnutzung in einen primär zivilen Flugplatz. Trotzdem ist sein offizieller Status nach wie vor «Militärflugplatz». Zahlreiche Fragen – auch rechtlicher Natur – hinsichtlich der künftigen militärischen, zivilaviatischen und terrestrischen Nutzung sind offen. Im Interesse seiner Mitglieder nimmt sich der SBFB dieser äusserst komplexen Materie an.
  2. Der SBFB ist bestrebt, als starker Verein mit seinem Engagement den Wohn- und Lebensraum Nidwalden und Umgebung attraktiv zu erhalten, vorab zu den von der Luftwaffe bisher in aller Regel nicht benutzten besonders lärmempfindlichen Zeiten (generell am Morgen, Mittag und Abend sowie grundsätzlich an Samstagen, Sonn- und Feiertagen). Ruhe und Erholung mindestens zu den besonders lärmempfindlichen Zeiten sind ein grosses Bedürfnis – ja wohlerworbenes «Grossvaterrecht» – und ein zentraler Standortfaktor für Mieter sowie Besitzer oder Erwerber eines Eigenheimes.
  3. Mit einem primär zivilen Flugplatz mussten Mieter und Erwerber eines Eigenheimes noch bis vor kurzer Zeit nicht rechnen. Es besteht deshalb ein erhebliches Vakuum an Rechtssicherheit. Um so bedeutender ist es nun, dass mess- und damit leicht überprüfbare Leitplanken einer zivilen Nutzung unter aktiver Mitwirkung einer starken, parteipolitisch neutralen und unabhängigen Organisation wie dem SBFB festgesetzt werden. Dabei sind die während Jahrzehnten üblichen militärischen Betriebszeiten von neuen Nutzern vorbehaltlos einzuhalten.
  4. In den letzten Jahren sind Schutzverbände und Bürgerwehren landauf, landab wie Pilze aus dem Boden geschossen. Beim SBFB sind Sie deshalb – als Mitglied jeder sozialen Schicht und politischer Farbe – in bester Gesellschaft.
  5. Der SBFB behandelt die Mitglieder-Daten streng vertraulich; Grundlage ist das Datenschutzgesetz. Diskretion ist somit gewährleistet. Darauf können Sie zählen.
  6. Die wirtschaftlichen Interessen und die Interessen der Anwohner bezüglich Schutz vor Immissionen verlangen ein Gleichgewicht. Der SBFB setzt sich dafür ein.
  7. Der SBFB sammelt Informationen und macht sie den Mitgliedern zugänglich.
  8. Die Aviatik hat nicht nur auf nationalem, sondern auch auf lokalem Parkett mächtige Interessenvertreter. Im SBFB werden Ihre Anliegen und Erwartungen gebündelt und erhalten dank gezielter Öffentlichkeitsarbeit (Medienmitteilungen, Inserate, Internetauftritt, etc.) das notwendige Gegengewicht.
  9. Der SBFB beschreitet im Allgemeininteresse seiner Mitglieder nach sorgfältiger Analyse und Abwägung aller Elemente den Rechtsweg. Als Mitglied sparen Sie dadurch viel Zeit und Geld.
  10. Die Grenze des zumutbaren Lärms gemäss Lärmschutzverordnung (LSV) liegt dort, wo 15 bis 25 % der Betroffenen stark belästigt sind. Das ist entschieden zuviel. Als Einzelperson können Sie dagegen jedoch kaum etwas ausrichten. Um so wichtiger ist es, dass der SBFB als Kollektiv Ihre Erwartungen und Vorstellungen für das Betriebsreglement hinsichtlich aviatischer und terrestrischer Nutzung einbringt.