16.01.2008 / Private Sammelklage

Posted on Posted in 2008-news, News Ticker

Der SBFB anerkennt die für die Leistungsfähigkeit der Pilatuswerke notwendigen Flugbewegungen; im Durchschnitt der letzten Jahre waren es rund 4’300 (Rekordjahr 2004 mit 6’217 Bewegungen).

Masslos! Vor Jahren vertröstete die Aviatiklobby, es sei nur eine “massvolle“ erweiterte aviatische Nutzung von jährlich 6’000 auf 8’000 zivile Flugbewegungen geplant.

  • Jetzt sollen es – vorerst – jährlich 25’000 Bewegungen (+200 % / Verdreifachung) werden; alle 12 Min. Start oder Landung!
  • Ebenso masslos die Betriebszeiten:
    • Montag bis Freitag 07 – 22 Uhr
    •  Sa 08 – 20 und So 10 – 20 Uhr
    • aus wichtigen (…) Gründen ab 06 Uhr!

Wer jetzt als Immobilienbesitzer, Mieter, Vermieter, etc. keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren (Beschreitung Rechtsweg) ausgeschlossen und muss sich dereinst vorhalten lassen, diese und weitere Aviatikpläne tatenlos hingenommen zu haben.

Unter Federführung des SBFB laufen die Vorbereitungen für eine private Sammelklage. Zeitsparend – preiswert – verfahrensökonomisch. Für SBFB-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Kostenpauschale Fr. 350.–, unabhängig davon, ob dereinst der Rechtsweg beschritten wird, und ist umgehend an den SBFB zu überweisen (Vermerk SK). Als Nichtmitglied gilt, wer am 1.1.2008 nicht eingeschrieben war.

Neu-Anmeldungen bis spätestens 23.1.2008
bitte per Email an: info@sbfb.ch
Überweisungen an: PC-Konto 70-247275-8

Weitere Informationen und Teilnahme Sammelklage gegen neues Betriebsreglement