06.05.2005 / Schutzverband schlägt Alarm

Posted on Posted in 2005-medien, Medienmitteilungen / Presse

Am 19. April genehmigte die Nidwaldner Regierung das Raumordnungskonzept (ROK) des Militärflugplatzes Buochs (siehe Medienmitteilung vom 29. April). Sehr zum Missfallen des Schutzverbandes der Bevölkerung um den Flugplatz Buochs SBFB, weil es die Regierung unterlassen hat, das ROK in den entscheidenden Bereichen, die die Wohnqualität Nidwaldens massiv tangieren, zu korrigieren und anzupassen. Verdreifachung der zivilen Flugbewegungen heisst unter anderem das Ziel! Spätestens heute wissen wir zudem, zu welchem Nennwert Aussagen der Aviatiklobby zu nehmen sind.

Der SBFB wehrt sich rigoros gegen die absehbaren enormen Beeinträchtigungen des Nidwaldner Wohnraumes samt allen Folgen (Wertverlust von Immobilien, Abwanderung und Fernbleiben von Steuerzahlern, etc.). Negativ betroffen sind von den aktuellen Nidwaldner Flugplatzplänen aber auch attraktive Wohngebiete ausserkantonaler Gemeinden, die vom Engagement des Schutzverbandes Buochs profitieren.

Medienmitteilung vom 06.05.2005