29.03.2019 / Änderungen der Statuten genehmigt – Vereinszukunft bleibt ungewiss

Posted on Posted in 2019-news, Aktuell, News Ticker

Die ausserordentliche Generalversammlung des SBFB vom 28. März 2019 war geprägt von Änderungen der Vereinsstatuten, die allesamt einstimmig gutgeheissen wurden. Wegen Rückschlägen während den rund drei Wochen vor der GV konnte immer noch kein Nachfolgevorstand vorgeschlagen und gewählt werden. Damit bleibt die Zukunft des Vereins weiterhin ungewiss. Der gesamte – altgediente – Vorstand tritt wie an der GV vom Januar 2018 sehr frühzeitig angekündigt, im Herbst 2019 ab. Wenn der Vorstand an der nächsten ordentlichen GV, voraussichtlich Ende Oktober 2019 nicht neu bestellt werden kann, kommt es wohl unausweichlich zur Auflösung des Vereins. Alle Mitglieder und dem SBFB nahestehende Kreise werden dringend gebeten, mitzuhelfen, dass dieses Szenario abgewendet werden kann. Dies im Interesse einer auch künftig hohen Wohn- und Erholungsqualität der erweiterten Region Vierwaldstättersee.   Änderungen der Statuten Auf Antrag des Vorstands genehmigte die Versammlung ergänzende und präzisierende Änderungen der Statuten in den Ziffern 6, 7 und 10. Ziff. 6: Ergänzend zur Grösse des Vorstands in der bisherigen Bandbreite von drei bis sieben Mitgliedern wurde die Möglichkeit geschaffen, dass der Vorstand in einer Übergangsphase auch aus weniger als drei Mitgliedern besteht und der Verein weitergeführt werden kann. Weil es keine gesetzliche Vorgabe zur Grösse des Vorstands gibt, sind die Vereine diesbezüglich in der Ausgestaltung der Statuten frei. Ziff. 7: Bisher war die Anzahl der Stimmrechte nach Mitgliedschaftsarten lediglich auf der Webseite des Vereins erwähnt. Neu sind diese nun auch in den Statuten verankert. Ziff. 10: Bisher war geregelt, dass im Fall einer Auflösung des Vereins dessen Vermögen einer zielverwandten Organisation zuzuwenden oder als Startkapital für […]